Nanobeschichtung Handy & Kunststoff | Nanoversiegelung | Nanoprodukte

Nanobeschichtung für Kunststoffe

Nanobeschichtung Handy

Auch Handys können zum Beispiel durch eine Beschichtung mit Nanopartikeln aufgewertet werden. Auf der Display-Oberfläche haftet Fett weniger stark und lässt sich mit einem feuchten Tuch leicht wieder entfernen. Durch die Quarz-Eigenschaften der Beschichtung ergibt sich außerdem ein verbesserter Kratzschutz. Der chinesische Handyhersteller Huawei plant den serienmäßigen Einsatz von Nanobeschichtungen auf seinen High-Class Geräten. Dazu wurde ein Kooperationsabkommen mit der englischen Fa. P2i geschlossen. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter: http://www.finanzen.net.
Dieser Einsatz ist auch aus unserer Sicht mehr als sinnvoll, kommt so doch das neue Gerät bestmöglich gegen Spritzer und Verunreinigungen geschützt zum Kunden.
Aber auch nachträglich ist es möglich, eine Nanoversiegelung auf dem Display aufzubringen und somit eine deutlich verbesserte Bedienung und Reinhaltung zu gewährleisten. Erfahrungsgemäß ist es jedoch ratsam, den Aushärtungsprozess vollständig zum Abschluss kommen zu lassen, damit die Vernetzung sich optimal ausbilden kann. Heißt: ca. 24 Stunden ohne Handy – perfekt für ein freies Wochenende.


Nanobeschichtung für Kunststoffoberflächen

Kunststoffe oder auch Polymere sind aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Sie begegnen uns mehr als jeder andere Werkstoff im Alltag und haben an sich schon optimierte Materialeigenschaften. Die stetig fortschreitende Entwicklung im Bereich der Kunststoffe hat zur Folge, dass Nanobeschichtungen nur in bestimmten Fällen sinnvoll einsetzbar sind. Damit Sie über diese Fragestellung nicht im Unklaren gelassen werden, stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung. Nichts ist unglücklicher, wenn sich ein erwarteter Effekt und versprochener Mehrwert nicht einstellt. Dem wollen wir vorbeugen.
Anbauteile, zum Beispiel an Autos, Traktoren oder Landmaschinen können durch eine Antihaftbeschichtung mit Gebrauchswert steigernden Eigenschaften versehen werden. Gerade wo konsequent auf biologisch abbaubare Produkte gesetzt wird, ist eine Vermeidung von chemischen Substanzen so gut es geht ein deutlicher Gewinn – für Mensch und Tier.
Oder verschiedenste Brillen mit Kunststoffgläsern lassen sich ebenso gut und sicher beschichten. Die geringere Verschmutzung und die wesentliche leichtere Reinigung lassen sich nicht den Durchblick verlieren.